Armeniens Agression gegen Aserbaidschan

Aserbaidschan legt dem UN-Generalsekretär Beweise für rechtswidrige Tätigkeit Armeniens in Bergkarabach vor

14725336542346218797_1000x669

Yashar Aliyev, der Ständige Vertreter Aserbaidschans bei den Vereinten Nationen hat dem UN-Generalsekretär Ban Ki-moon einen Bericht des Außenministeriums der Republik Aserbaidschan (Dokument A / 70/1016-S / 2016/711) über illegale wirtschaftliche und andere Aktivitäten Armeniens in den besetzten Gebieten von Aserbaidschan in einer Briefform vorgelegt. Der Brief wurde als offizielles Dokument der UN-Generalversammlung und des Sicherheitsrats verbreitet.

Im Schlusskommuniqué der OIC wird Annexionspolitik von Armenien gegen Aserbaidschan verurteilt

oic-website

Im Schlusskommuniqué des in Istanbul stattgefundenen 13. Gipfels der Organisation für islamische Zusammenarbeit (OIC) wird auch die aggressive Politik von Armenien gegen Aserbaidschan verurteilt. Es wird betont, dass die militärische Besatzung der aserbaidschanischen Territorien ein Verstoß gegen die UN-Charta und das Völkerrecht ist. Die UN-Resolutionen über sofortigen, bedingungslosen und vollständigen Abzug der armenischen Streitkräfte aus der besetzten Region Berg-Karabach und den sieben umliegenden Bezirken Aserbaidschans sollen erfüllt werden, hieß es weiter.