Armeniens Agression gegen Aserbaidschan

Die Folgen und die Chronik der armenischen Aggression gegen Aserbaidschan

69

In den Jahren 1990-1992 wurde das aserbaidschanische Gebiet Berg-Karabach (nach der Verwaltungseinrichtung in Aserbaidschan  bis 1991 war die Gesamtfläche der Bezirke Schuscha, Khodschawend, Eskeran, Hadrut, Agdere und der Stadt Khankendi 4400 km²) von den armenischen Streitkräften besetzt.