cathedral-gandzasar

Die armenische Kirche wurde im fünfzehnten Jahrhundert von Kilikien zum Etschmiadsin gebracht. Im XIX. Jahrhundert hatte das zaristische Russland die Absicht, im Kaukasus eine Enklave christlicher Staaten zu gründen.

Aus der Geschichte ist bekannt, dass die Armenier eine Vielzahl von Diensten zur Verfügung gestellt haben, um von Zeit zu Zeit unehrlich begangene Doppelaktionen durchzuführen.

 

Die Öffentlichkeit Aserbaidschans akzeptierte begeistert das Urteil des Internationalen Tribunals der Vereinten Nationen für das ehemalige Jugoslawien in Bezug auf den ehemaligen Anführer der bosnischen Serben Radovan Karadzic.

…Die Geschichte der Deportation von Aserbaidschanern aus den heutigen armenischen Territorien umfasst eine Periode von 1820 bis 1988.

deportasiya

28 Jahre sind vergangen, seit die Dörfer Malibeyli und Guschchular im aserbaidschanischen Bezirk Schuscha besetzt waren.

Armenische Einheiten haben am Dienstag, dem 7. Januar gegen 14:56 Uhr das Feuer eröffnet und dabei einen aserbaidschanischen Soldaten mit dem Namen Farzaliyev Farzali Alimursal oglu getötet, teilte der Pressedienst des Staatsgrenzdienstes gegenüber AZERTAC mit. Damit ist der Waffenstillstand an der aserbaidschanisch-armenischen Staatsgrenze erneut gebrochen worden.