Analyse

ertytt-1024x751

Wissenschaftler haben die Lüge der Armenier aufgedeckt

ertytt-1024x751

Die Armenier, die die gewünschten Operationen unter der Schirmherrschaft Russlands durchführten, obwohl sie ein fremdes Volk im Kaukasus sind, haben zu einem ähnlichen Betrug, zu einer Fälschung gegriffen, um auf dieser altertümlichen und reichen Erde eine Heimat, einen Staat für sich zu schaffen.

gallery_file_489

Massenumsiedlung der Armenier in Georgien

gallery-file-489-o.min-

… Zu Beginn des XIX Jahrhunderts war eine der wichtigsten außenpolitischen Ziele des zaristischen Russland, den Kaukasus zu annektieren. Um sich insbesondere im Schwarzmeerbecken zu stärken, wollte das zaristische Russland vor allem dem Bestehen des Königreichs von Kartlien-Kachetien ein Ende zu setzen. In diesem Zusammenhang wurden verschiedene Pläne entwickelt. Im Vertrag von Georgijewsk stellte sich Ostgeorgien (Kartlien-Kachetien) endlich am 24. Juli 1783 unter die Oberhoheit und den Schutz des Russischen Reiches. Die russische Regierung setzte ihre Annexionspolitik fort und okkupierte im Jahre 1801 das Ostgeorgien. Unter Führung von General Lazarev begann man hier die ersten armenischen Familien umzusiedeln.

5othp71l2m42

B. Ischhanyan: „Armenier in Karabach sind teilweise die Eingeborenen – die Nachkommen der alten Albaner, und zum Teil die Flüchtlinge aus der Türkei und dem Iran“

5othp71l2m4

Manuk Abeghyan, bekannter Literaturwissenschaftler, Linguist, Volkskundler, Mitglied der  Akademie der Wissenschaften der Republik Armenienwo sind die Wurzeln des armenischen Volkes, wie, wann, zu welchem Zeitpunkt, woher und in welcher Weise kam es hierher…. Wir verfügen über keine genauen und klaren Beweise dafür “(“Die Geschichte der armenischen Literatur “, Eriwan, 1975)